Identität ist wie eine Affenfalle

Affenfalle

Wer mehr wissen will, lese bitte:

Adorno, Theodor Wiesengrund
Butler, Judith
Foucault, Michel
Nitzsche, Friedrich
Wittgenstein, Ludwig

Wenn ich Zeit hätte würde ich ja selbst was schreiben, aber ja auch ich stecke in der Affenfalle, eher sogar in einem ganzen System aus Affenfallen!

weitermachen:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Add to favorites
  • MySpace

4 Antworten auf „Identität ist wie eine Affenfalle“


  1. 1 ÄHL 20. Juli 2010 um 15:19 Uhr

    für dich gefunden:
    Asger Jorn: Plädoyer für die Form. http://www.boerverlag.de/JORN.HTM

    kannst du zB in der TU kunst und architektur bibliothek am ernst reuter platz lesen (ist eine präsenzbibliothek)

  2. 2 esichdu 23. Juli 2010 um 16:08 Uhr

    vielen Dank… es klingt auf jeden Fall interessant, aber ich werde es vorraussichtlich erst nach meiner BA-Arbeit schaffen reinzuschauen.

    Nebenbei baue ich heute meine eigene Affenfalle!

    „Identity is a monkeytrap“

  3. 3 Anonymous 08. November 2010 um 19:08 Uhr

    Was für Tips halten denn die fünf genannten parat, um dem Affen aus der Falle zu helfen? Dass wir Krämpfe haben wissen wir, aber bisher scheinen weder Yoga, Bachblüten oder die üblichen Mittelchen anzuschlagen.

  4. 4 esichdu 24. November 2010 um 18:30 Uhr

    Ich befürchte der Affe kann sich nur selbst befreien oder sich den Arm abschlagen lassen…

    Die oben genannten helfen dabei nicht, aber sie machen auf etwas aufmerksam. Vielleicht darauf, dass Normalität die weitverbreiteste Affenfalle ist!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.


kostenloser Counter
Poker Blog