Archiv für Oktober 2009

Kampf der Fressmaschinen

Damals, ein paar Straßen weiter…

Post-athernes Gebet

Eins(t) mit vieler Differenz zum Tode hingewelkt
Von schwerer Haltung bricht der Charakter in sich selbst zusammen.
Geschwärzt kein Herz in keinem Flecken Farbe
Verherrlicht als Stammesschrift der Keilbuchstaben
Invertiertes Spektrum der Gefühle
Bricht durch den Hintereingang des Daseins
In endlose Verlassenheit des Lebens.

Verschlungen im Mattsein des
Verschweisten Lehms der Unendlichkeit
Verloren im Strom des finsteren Urschleims aller Vergessenheit
Ist die Hochstellung aller Klarheit
Keine Tugend einfacher Kreaturen
-mehr.

Intellektuelles Erbrechen in einen See der Einsamkeit,
Verschlingt die eigene Sehnsucht
Im kalten Regenschauer des Wahnsinns.
Erfroren im Tunnel der Perspektivlosigkeit
Hat die Hoffnung an eine feigsende Eifersucht
Auf Aussenstehendes ergeben.
Diese, vernichtet im Feuerall der Augenblendung
Aufgegangen in verfetteter Altlast
Wertbehafteter Erinnerungen,
Angekettet an infantile Stummheit.
Lethargie vom Bett des Mondkraters
Bringt welligen Ehrgeiz
In erschlaffte Hälse der verrenkten Weltanschauung,

Zusammengeschrumpft an ein Erlebnis
Innerhalb der Keimzeit ergafft sich das Fremde
Geschichte in einer homogenen Unreinheit
Zweifelhafte Gerüche kleben an einer kotbraunen
Klinge(l), über Abgründe nicht hinauskommend.
Programmierung des eigenen Lebens
In unendlicher Neuwiederholung dichotomer Sinnlosigkeit
Seinen eigenen Sinn enstellend, verschlingend,
Vergessen habend, von der Zukunft eigenhändig
in eine Lache erschlagen.

Verrennen in Parallelexistenzen eigener Subpersönlichkeiten,
Vielfraß mediale(r) Räumlichkeit
Verschiedene(r) Schichten der Tinte
Im Buch eines lustigen Idioten.

Vereinzelung in der kompletten Integriertheit
Unakzeptabler Einzelleistung dunklerer Einfühlung-
Verhindertheit in Stellungnahme
Zwischen Gut und Böse als überholter Wertkatalogisierung

Versuch einer Selbstkritik gescheitert,
In der Assoziation verleugnender Kurzweiligkeit.
Ablehnung greuelnder Exaktheit poetischer Geschichtenerzählung,
Versuch der Selbstrettung in Umwendung
In Hinwendung durchwindender Verweilung im Nachkäuen.
Selbstillusion in Ausklammerung an Normierung
Morbidruinierter Gedankengänge
dummer kommuner Zwecklosigkeit.

Zerbrechen am abweisenden Stück Welt
Im Schatten des vorverlegten Erfolges
Bevorstehender Scheiterungen.

Amen.

Wider den Wahnsinn der Kontrolle

Das saß also die Wanze auf der Lauer
und die Mauer war verwanzt,
und was man aufnahm
war nur das Warten
einer Wanze
auf der Lauer
auf der Mauer.



kostenloser Counter
Poker Blog